Disziplinen

Statische Disziplinen

Die überzeugendste Gesamtkonstruktion

Beim Engineering Design wird die Konstruktion des Fahrzeuges in Form eines Design Reports der Jury vorab übermittelt. Beim Bewerb wird das Auto den fachkundigen Juroren präsentiert. Bei dieser Disziplin werden sowohl der Einsatz von neuen Materialien und kreativen Fertigungstechnologien, als auch die Gesamtkonstruktion und das Gesamtgewicht des Fahrzeuges bewertet. [1]

Das erfolgsversprechendste Verkaufskonzept

Mit ausgeklügelten Businessplänen und einem überzeugenden Verkaufsgespräch sollen die Studenten einer fiktiven Investorengruppe (Juroren) den Kleinserienbau des Rennwagens schmackhaft machen. [1]

 

Dynamische Disziplinen

Die höchste Beschleunigung

Das Auto wird auf einer Strecke von 75m aus dem Stand heraus beschleunigt. Jedes Team darf zwei Fahrer mit jeweils zwei Versuchen zum Einsatz bringen. Die schnellste Zeit aus allen Versuchen wird in die Wertung aufgenommen. [1]

Die beste Querbeschleunigung

Eine liegende Acht, mit Kreisdurchmessern von je 15,25m, wird je zweimal durchfahren. Jedes Team darf zwei Fahrer zum Einsatz bringen. Jeder Fahrer hat zwei Versuche den sogenannten Skid-Pad schnellstmöglich zu absolvieren. Die schnellste Zeit aus allen Versuchen wird in die Wertung aufgenommen. [1]

Die Qualifikation

Beim Autocross muss ein ca. 800m langer Handling-Kurs mit Geraden, Haarnadelkurven und Slalomstrecken schnellstmöglich absolviert werden. Es gibt keine Trainingsrunden, die erste gefahrene Zeit ist gleichzeitig eine Wertungsrunde. Jedes Team darf zwei Fahrer mit jeweils zwei Versuchen zum Einsatz bringen. Die schnellste Zeit aus allen Versuchen wird in die Wertung aufgenommen. [1]

Das Ausdauerrennen (Endurance)

Auf einem, dem Autocross ähnlichen, Handlingkurs wird ein Rennen über eine Länge von 22km gefahren. Nach 11km findet ein Fahrerwechsel statt, für den jedes Team drei Minuten Zeit hat. Es befinden sich mehrere Rennwagen gleichzeitig auf der Strecke. Es gibt Überholzonen für schnellere Fahrzeuge um ein Rennen „Fahrzeug gegen Fahrzeug“ zu Gunsten der Sicherheit zu vermeiden. [1]

Der geringste Verbauch

Im Zuge des Endurance-Bewerbes wird der Kraftstoffverbrauch des Rennwagens bestimmt, wobei das effizienteste Auto die höchsten Punkte erzielt. [1]


Quelle:
[1] http://fsaustria.at/ (26.06.2012)