Lessons learned and a well thought plan

Wie bereits im September, standen auch diesen Monat einige Termine für unser Team an.
Als erstes fand das alljährliche Herbstfest statt, bei welchem der Andrang, trotz schlechtem Wetter, groß war. Es wurde viel geredet, gelacht und über die kommende Saison gegrübelt.

Damit das Grübeln klaren Zielen und Fokussen weicht erfolgte kurz darauf das Konzeptfreeze. Bei diesem wurden die „Lessons Learnd“ der Vorsaison nochmals zusammengefasst und analysiert. Folglich gaben sowohl die technische Leitung, als auch die organisatorische Leitung und unsere Leiterin des Statics Moduls einen Ausblick auf die angestrebten Ziele und Lösungen der kommenden Monate. Die genaue Planung und Umsetzung wurde von den Heads der einzelnen Module erläutert, wodurch nochmals gemeinsame Schnittstellen abgeglichen werden konnten. Im Laufe der Veranstaltung wurde deutlich, dass nicht bloß die erste Struktur, sondern bereits ein durchdachter Plan mit einer soliden Basis vorhanden sind.
Ein gutes Konzept ist jedoch nicht alles, es braucht viele fleißige und engagierte Mitglieder um unsere Vision in die Tat umzusetzen. Aus diesem Grund freuen wir uns, unser Recruiting erfolgreich abgeschlossen zu haben und viele neue StudentInnen im Oscar Racingteam willkommen heißen zu dürfen!

Leider bedarf es für die Fertigung eines Rennautos mehr als viele enthusiastische Hände und Köpfe, ein gutes Kosten- und Ressourcenmanagement sind ebenfalls ausschlaggebend. Dieses muss sich jedoch innerhalb eine Rahmens bewegen, der durch Sponsoren und Supporter vorgegeben wird. Dieser Bereich konnte in den letzten Jahren erheblich ausgebaut werden und wir sind sehr glücklich, dass viele Unternehmen in Bildung und wissbegierige Studenten und Studentinnen investieren!
An dieser Stelle möchten wir zwei ganz besonderen Partnern erwähnen, die uns auch für dieses Jahr erneut ihre Unterstützung zugesagt haben. Vielen Dank an Axalta und Standox für die großartige Hilfe und Zusammenarbeit!

Ebenso durften wir uns freuen zwei potentielle Neupartner zu begrüßen- Näheres werden wir jedoch erst in einem der nächsten Beiträge verraten.

Doch nicht alle Informationen behalten wir für uns. Auf der Vienna Custom Wheels beantworteten unsere Mitglieder allerhand Fragen, philosophierten über technische Details und tauschten Erfahrungen mit Besuchern, aber auch anderen Ausstellern aus. Präsentiert wurde unser CR119 nicht nur bei unserem Stand, sondern auch bei Showfahrten, wodurch er zeigen konnte, was ein von StudentInnen geplant- und gebauter Rennwagen alles draufhat.

Um die gute Leistung des Teams nach diesem großartigen Saisonstart nicht abfallen zu lassen finden regelmäßige Meetings der Heads, aber auch des gesamten Teams statt. Somit kann schnell auf unerwartete Probleme und Änderungen reagiert werden, wodurch das Team trotz seiner großen Mitgliederzahl noch flexibel bleibt.
Wir freuen uns auf einen ereignisreichen November! Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen oder spezielle Fragen an uns haben, kommen Sie uns doch am 22.November an der FH Campus Wien zwischen 08:00 und 18:00 besuchen! 

As in September our team had a tight schedule full of events and happenings. First of all, our annual autumn festival took place. Despite bad weather lots of students came, had interesting conversations, laughed a lot and pondered about the upcoming season.

In order to make the pondering giving a way for clear goals and focuses, there was the Conceptfreeze where the “Lessons Learned” of the previous season had been summed up and analysed straightaway. Afterwards the Team Captain, the Technical Head, the Technical Modules, but also the Orga Modules and our Head of statics provided an overview about goals and solutions which will be pursued during the next months. Further, the Heads of each module explained how these plans will be realised exactly, therefore common interfaces were synchronized once more. The longer the event lasted, the more it got clear that there is not only a general structure for this season, but already a well thought plan with a solid base.

But to translate our vision into action it needs more than a good concept, there need to be hardworking and engaged members as well. Accordingly, the Oscar Racingteam was blessed to finish the Recruiting for this year successfully and to welcome many new students!

Unfortunately, many enthusiastic hands and brains are not enough to manufacture a racing car, there must be a good management of costs and resources as well. These two aspects need to stay within a framework, which is given by our sponsors and supporters. We were able to develop this field significantly during the last years and are very glad that so many companies invest in inquisitive students and education!
At this point we want to express our gratitude to a unique partner, who already assured to continue supporting us this season. Many thanks to Axalta/ Standox for your great help and cooperation!

Moreover, we were delighted to welcome two new prospective partners. Details will be provided in one of the following articles.

Nevertheless, we don’t keep every information to ourselves. At the Vienna Custom Wheels our members answered various questions, philosophised about technical details and exchanged experiences with visitors and other exhibitors. Our CR119 was presented at our stand and further got the opportunity to show, in the course of some driving shows, what a student built racing car is capable of.

After this great season start we don’t want the team performance to drop, hence, there are periodic meetings of the heads, but also of the whole team. Thereupon the team can quickly react if unexpected problems and changes occur, this makes the team flexible regardless of its size.
Now we are looking forward to an eventful November! If you want to know more about us or to ask some specific question come and visit us in the 22nd of November at the FH Campus Wien between 8 and 18 o’ clock!