Production Phase- here we come!

Die Ferien und der Semesterbeginn waren für unser Team alles andere als langweilig. Nach dem erfolgreichen Design Freeze starteten wir voller Elan in die Fertigungsphase und konnten endlich unser neues MAG- Schweißgerät nutzen! Es wurden Gestelle gefertigt, um den notwendigen Platz für effizientes Arbeiten in der Werkstatt zu schaffen.
Froh über den neuen Freiraum begannen das Frame&Body,-  sowie das Aero Team   sogleich mit dem Laminieren der Firewall, beziehungsweise der Flügel. Keine einfache Aufgabe, denn bei der Herstellung von Faserverbundwerkstoffen ist die Endfestigkeit nicht bloß von den Materialeigenschaften der Ausgangsstoffe abhängig, sondern auch von dem Benetzungsgrad der Fasern in der Polymermatrix.

Weiters wurden die Werkstatträumlichkeiten durch zahleiche Kalender von anderen großartigen Teams aufgebessert. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an unsere Freunde, die beweisen, dass gegenseitige Unterstützung oft eine lebenslange Verbindung schafft.
Wir konnten uns dieses Jahr für die Bewerbe FSN, FSEast und FSA qualifizieren und hoffen, viele von euch wieder zu sehen!

Bei einem Formula Student Projekt steht in erster Linie das Rennauto im Vordergrund- jedoch ohne unsere strapazierfähigen Fahrer hätte die gesamte Unternehmung wenig Sinn. Uns liegt also ebenfalls die Sicherheit unserer Fahrer sehr am Herzen, um diese zu gewährleisten haben wir einige großartige Unterstützer, wie Schroth Racing, welche uns diesen Monat Renngurte zukommen ließen.

Schroth befasst sich seit über 70 Jahren mit dem Thema Renngurte und konnte im Laufe der Jahre viel Wissen und Erfahrung sammeln. Mittlerweile sind sie weltweiter Technologieführer im Bereich von Luft- und Rennfahrtgurten und streben weiter nach Verbesserung, sowie Optimierung ihrer Systeme, da die Gesundheit eines Menschen unbezahlbar ist.

Ein Bauteil von ebenso großer Wichtigkeit ist der Crash- Sensor, welcher von Sensata Technologies gesponsert wird. Dieser Konzern hat eine Geschichte, die über hundert Jahre zurückreicht. Zunächst war Sensata ein Goldplattierungslieferant für die Schmuckindustrie, erst 15 Jahre später kam es zu einer Kooperation mit der Spencer Thermostat Company, wodurch Fachwissen im Bereich der Metallurgie mit jenem auf dem Gebiet der Temperaturerfassung aufeinandertrafen. Es kam zur Expansion und einigen weiteren Ereignissen, bis Sensata so war, wie es heute jeder kennt. Wir sind sehr dankbar einen so erfahrenen Partner zu haben!Dies ist jedoch nicht das Einzige, was unser Elektronik- Team diesen Monat erhielt. Lemo sponserte uns einen Stecker für jenes Snap Off, welches die Knöpfe des Lenkrades mit dem Kabelbaum im Inneren des Autos verbindet. Lemo wurde 1946 in der Schweiz gegründet und bald darauf erfanden sie ihr LEMO- Push- Pull- Selbstverriegelungssystem. Mit ihren Standard Metall Steckverbindungen eroberten sie zunächst den Amerikanischen- später dann den Deutschen- und schließlich auch den Markt des UK. Es folgten Steckverbindungen aus Kunststoff und auch solche, welche für die Faseroptik geeignet sind. Diese Weiterentwicklung führte dazu, dass Lemo nun in ganz Amerika und Europa vertreten ist. Wir schätzen uns glücklich unsere Stecker von einer in diesem Ausmaß bewährten Quelle beziehen zu können.

Der erste Gedanke, der beim Bau eines Vehikels aufkommt, ist jener, wodurch es sich bewegen, beziehungsweise wie es beschleunigt werden soll. Doch es ist von äquivalenter Wichtigkeit ein Fahrzeug schnell zu entschleunigen/ bremsen. Hoerbiger lässt uns hier Unterstützung in Form von erstklassigen Bremsscheiben zukommen. Auf den Gebieten der Kompressor-, Antriebstechnik und Hydraulik ist dieser Konzern weltweit führend. Dies ist ihrem enormen Bemühen hinsichtlich Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit für Mensch und Maschine zu verdanken. Wie bereits erwähnt ist uns die Sicherheit jedes Einzelnen sehr wichtig, daher sind wir froh einen Partner zu haben, der unsere Ansicht teilt.

Auch von Loctite erhielten wir eine Menge an Arbeitsmaterialien und werden unser Bestes geben, das in der Schulung Gelernte anzuwenden.

Abschließend ist zu sagen, dass nun endgültig mit dem Umsetzen der CAD Konstruktion in die Realität begonnen wurde und unsere Fahrer bereits voller Vorfreude auf der Kartbahn üben.
Um unseren Spaß am Fahren zu teilen und uns für die vielfältige Unterstützung zu bedanken, findet am 16.03.2019 unsere Sponsorenfahrt statt.
Anmeldung bitte unter sponsoring@campus-racing.at, wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Boring holidays and lame semester start- not for our Team! Because of a successful design freeze, we could start the production phase full of vim and vigor! Finally we used our new MAG machine to weld racks, which allow efficient working due to the fact, that enough space is provided now.
Happy about this enhancement, the frame&body and the aero team started laminating the firewall and the wings. Not an easy task, considering that the final strength of fibre composites does not only rest on the individual material properties, but also depends on the wetting grade of the fibre in the polymer matrix.

Further on our workshops’ facility had been embellished by lots of calendars from other awesome teams. At this point a huge thank goes to all our friends, who proved that helping each other can create a lifelong connection.
This year we were able to qualify for FSN, FSEast and FSA, we are looking forward to see lots of familiar faces there!

Within a Formula Student project the racing car itself is paramount- but without our durable drivers the whole undertaking would be kind of senseless. Therefore we strongly care about their physical health and we are glad to have many supporters, who help us to ensure it. Such as Schroth Racing, who sent us first rate racing belts this month.

Schroth has been dealing with racing belts for over 70 years and was able to gain a lot of knowledge and experience. Nowadays Schroth is world- wide technology leader in matters of aviation- and racing belts, however, they never stop progressing, because the heath of a human being is priceless.   

A component of equal importance is the crash- sensor, which had been sponsored by Sensata Technologies. This groups’ history goes back more than 100 years. First they started as a gold plating supplier for the jewellery industry, 15 years later they began a cooperation with the Spencer Thermostat Company. The results were lots of innovations, because experts of both fields, metallurgy and temperature dedication, meet each other. As consequence they expanded, and also some other happenings took place, until Sensata became the way we all know it today. We count ourselves lucky to have such an experienced partner.

Moreover, our electrics team also got a connector for the snap off, which connects the steering wheel buttons to the internal cable harness. This extremely useful tool was sponsored by Lemo, which had been found 1946 in Switzerland. Soon the first Lemo- Push- Pull- self-locking system was invented. They captured the American- German- and finally also the UK market with their standard metal connectors. These were followed by plastic connectors and connectors which are applicative for fibre optics. Resulting, Lemo is now represented all over America and Europe. We are glad to obtain our connectors from this proven and excellent source.

The first thing that comes into ones’ mind, when building a vehicle, is how to move/ accelerate it. But the deceleration/slowdown is of equipollent importance. In this concern Hoerbiger; which is world- wide leader on the field of compressor- and drive technology, as well as hydraulic systems; supports us with exquisite brake discs. The members of Hoerbiger are doing their best to ensure the safety of humans and machines, further they endeavour to be the most reliable and economical provider on the market. As already mentioned, we do highly care about everyone’s safety, accordingly we are happy to have a partner who shares this view.

Additionally we also got a bunch of working materials from Loctite and we will do our best to implement the knowledge gained during last training.

Conclusively, we definitively started to put the CAD design into practise, furthermore our drivers started training on the kart track enthusiastically. In the sense of sharing our pleasure of driving and thank our various supporters, there is going to be a Sponsors Drive on the 16.03.2019.
Please register under sponsoring@campus-racing.at, we are looking forward to your attendance!